Langlauf / Loipen

Das Weg und Loipennetz rund um den Feldberg ist vielfältig an Attraktivität und Schwierigkeitsgraden. Die Wege und Loipen werden ständig präpariert und gespurt. 120 km Weg- und Loipennetz stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung

 

Im Hochschwarzwald werden täglich über 200 km Loipen von mehr als 8 Loipenspurgeräten präpariert. Ein Eldorado für Skilangläufer und Skater.

Nebst kleinen Rundloipen und anspruchsvollen Höhenloipen führen auch der 100 km lange Fernskiwanderweg Schonach/Belchen sowie der 35 km lange Fernskiwanderweg Hinterzarten/Schluchsee mitten durch den Hochschwarzwald. Einmal im Jahr findet hier auch der traditionelle Rucksacklauf statt.

Das gesamte Loipennetz wurde vom Deutschen Skiverband zertifiziert und einheitlich ausgeschildert. Die meisten Langlaufspuren sind klassisch und auch für Skater gespurt. Verschiedene Loipenhäuser und Schutzhütten stehen den Langläufern unterwegs zur Verfügung.



Übersichtskarte auf Loipenportal

Loipe am Aeumeler Kreuz

Höhenlage: 1140 - 1220 m
Länge Hauptstrecke: 9 km
Länge Teilstrecke: 2,5 km; 3 km; 3,5 km 

Anstiegshöhenmeter: 140 m
Schwierigkeitsgrad: leicht / mittelschwer
Einstiegsmöglichkeit: Aeumeler Kreuz zwischen Aeule und Menzenschwand, Zugang von Aeule möglich.

Besonderheiten: Loipenhütte mit Aufenthalts- und Waschraum


Herzogenhorn-Loipe

Höhenlage: 1350 m
Länge Hauptstrecke: 20 km
Anstiegshöhenmeter: ständig steigend

Schwierigkeitsgrad: mittelschwer / schwer
Einstiegsmöglichkeit: am Leistungszentrum Herzogenhorn (Parkplatz am Kiosk am Zeiger, dann Grafenmatt-Lift oder zu Fuß)

Besonderheiten: sehr schneesicher, mehrere Möglichkeiten für gute bis sehr gute Läufe


Köpfle-Loipe

Höhenlage: 1300 m
Länge: 4 km
Anstiegshöhenmeter: fast eben

Schwierigkeitsgrad: mittelschwer
Einstiegsmöglichkeit: Nähe Feldberger Hof

Besonderheiten: sehr sehneesicher